Große Mengen auslaufende Betriebsstoffe aus LKW


Technische Hilfe (ABC)
Zugriffe 765
Einsatzort Details

Hildesheimer Straße, Rethen
Datum 04.07.2018
Alarmierungszeit 07:38 Uhr
Alarmierungsart DME / Sirene
Mannschaftsstärke 16
eingesetzte Kräfte

Ofw Laatzen
Ofw Rethen
    Polizei PK Laatzen / PI Süd
      Fahrzeugaufgebot   RW 2 Laatzen  GW-G 3 Laatzen  HLF 10 Laatzen

      Einsatzbericht

      Ein LKW wollte Material an eine Baustelle anliefern. Beim Einfahren in die Baustelle, von der Hildesheimer Straße aus, setzte der LKW mit dem Tank an einer Betonkante auf und beschädigte sich das Halteband des Kraftstofftanks und Kraftstoff trat aus. Durch schnelles Eindeichen der Bauarbeiter mit Sand von der Baustelle, konnte eine großflächige Verunreinigung der Straße und ein Eindringen in die Oberflächenentwässerung verhindert werden. Durch die Ortsfeuerwehr Rethen wurde die Straße als erstes großflächig mit Bindemittel abgestreut. Durch die Ortsfeuerwehr Laatzen wurde als Erstmaßnahme eine Kunststoffwanne unter den Tank geschoben. Im Anschluss, konnte ca. 120 Ltr. Kraftstoff aus dem aufgeschütteten Deich auf der Straße abgesaugt und in einem 200 Ltr. Kunststofffass gesichert werden. Da der LKW nicht mehr fahrbereit war, wurde er gemeinsam mit dem angeforderten Abschleppunternehmen mit einem Bergefahrzeug aus der Einfahrt auf die Straße zurückgezogen und dann mit der Seilwinde vom Rüstwagen auf der Hildesheimer Straße geradegestellt. Die Fahrbahn und der Fußgängerweg, wurden durch eine Spezialfirma gereinigt.

       
         

         
      © Fw-Laatzen.de